Hygienisches Basispaket zum günstigen Preis, Mundhygienische Behandlung und Professionelle Zahnreinigung (Scale & Polish)

Der Zahnarztbesuch kann nur auf eine Art und Weise vermieden werden: indem man je öfter zur Hygienebehandlung geht. Denjenigen, die sich jährlich mindestens zweimal einer sehr gründlichen Mundhygienebehandlung unterziehen, bleiben die Zähne aller Wahrscheinlichkeit nach ein Leben lang erhalten, und sie müssen ihr Geld in ihren Rentenjahren nicht für teure Zahnersetzungen ausgeben.

Im Hinblick auf die gesunde Zahnpflege ist die Mundhygienebehandlung mindestens genauso wichtig, wie das Zähneputzen. Letzteres kann die Mundhygienebehandlung auf keinerlei Art und Weise ersetzen, denn auch wenn man sich die Zähne sehr gründlich und effizient putzt, bedarf man diese Art der Behandlung.

Der Kern der Mundhygienebehandlung

Kurz gesagt? Der Atem wird nicht unangenehm, wenn der Zahnarzt den Zahnstein entfernt. Braucht man mehr?

Nur wenige Patienten sind sich im Klaren darüber, dass die Zähne nicht einmal durch das gründlichste Zähneputzen perfekt sauber werden, deshalb muss man von Zeit zu Zeit untersuchen lassen, ob sich eventuell Zahnstein - wodurch der unangenehme Mundgeruch verursacht wird - aufgelagert hat, wo Zahnfleisch und Zähne aufeinander treffen.

Zahnstein ist womöglich das schädlichste Gebilde im Mund, im Verlauf der Jahre lässt er Säure ausscheiden, und zerstört die Zähne und die Knochenstruktur, die die Zähne hält, so fallen die Zähne der Reihe nach aus.

Diese Behandlung empfehlen wir Jedem, unabhängig von Alter, Geschlecht und dem gesundheitlichen Zustand des Mundes.

Was geschieht während der Mundhygienebehandlung?

Das Basispaket Hygiene enthält eine gründliche Reinigung der Mundhöhle. Dabei wird die Oberfläche der Zähne von einem Fachmann schmerzfrei sauber gemacht, außerdem wird Zahnstein auch von den Stellen entfernt, die ansonsten nur schwer zugänglich und unsichtbar sind und die nicht einmal von der Zahnbürste erreicht werden können.

In einzelnen Fällen werden die Verunreinigungen zwischen den Zähnen mit Staub ausgeblasen, schließlich wird die Oberfläche der Zähne poliert.

Abhängig davon, wie stark verunreinigt Zähne und Zahnfleisch sind, kann diese Behandlung 20-40 Minuten in Anspruch nehmen. Da der Zahnarzt oder Dentalhygieniker die Zähne nicht anfasst, bedarf diese Art der Behandlung keinerlei Schmerzlinderung, sogar im schlimmsten Fall empfindet man nur ein kitzelndes Gefühl. Sollten Sie jedoch während der Behandlung trotzdem Schmerzen empfinden, so können Sie das der die Behandlung vornehmenden Person sofort melden, indem Sie Ihren Arm heben.

Eine natürliche Folge der Behandlung ist, dass das Zahnfleisch leicht blutet, das Zahnfleisch muss ja auch zwischen den Zähnen und dem Zahnfleisch entfernt werden. Die Blutung stoppt aber in wenigen Minuten und hat keine Bedeutung.

Diese Art der Behandlung ist die Voraussetzung für jegliche sonstige Zahnarztbehandlung, denn in einer unhygienischen Mundhöhe dürfen keinerlei Behandlungen vorgenommen werden.

In den meisten Fällen geht der Behandlung eine Röntgenuntersuchung voraus, damit sich der Arzt überzeugen kann, dass es keine ernsthaften Entzündungen in dem Mund des Patienten gibt.

Wissenswertes nach der Behandlung

Die Hygienebehandlung sollte man mindestens einmal jährlich wiederholen, was gleichzeitig auch die Voraussetzung für sämtliche Garantien ist, die von der Klinik gewährleistet werden.

Die Hygienebehandlung hat keine Nebenwirkungen, essen und trinken können Sie unmittelbar nach der Behandlung.